Willkommen beim "schöner Morden" - Buchshop für Krimis, Thriller & Horror
track you order
Büro 0228 97638460

My Cart -

0,00
0
There are 0 item(s) in your cart
Subtotal: 0,00

SPK - Krankheit im Recht

12,00

Product Highlights

  • Softcover : 160 Seiten
  • Verlag: KRRIM – PF – Verlag für Krankheit
  • Autor: SPK/PF(H)
  • Übersetzer:
  • Illustrator*in:
  • Illustrationen: 14 Abb.
  • Auflage: 1. Aufl., erschienen am 21.07.1995
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 3-926491-26-4
  • ISBN-13: 978-3-926491-26-8
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 14
  • Größe: 21,0 x 14,7 cm
  • Gewicht: 220 Gramm
SKU 9783926491268 Category

Beschreibung

Part One: TURN ILLNESS INTO A WEAPON Sozialistisches Patientenkollektiv (SPK) / Patientenfront (PF) Foreword by SPK/PF(H) „… Readers, stop the brainwashing! Do it yourself, filling your mind with the strength of illness, some traces of which you find in the following lines of this book, not there between. …“ Chronology: Sozialistisches Patientenkollektiv and Patientenfront • Prologue (1964 – 1970) • Patients‘ Collective (March – July 1970) • Socialist Patients‘ Collective (July 1970 – July 1971) • IZRU: Information Center of the Peoples‘ Red University (Summer 1971 – Summer 1973) and Resistance of SPK Patients in Prison • Patients‘ Front (1964/65 – present) Documentary Chapter • Theses and Principles of the SPK • Patienten Info Nr. 1 and Comments on it by SPK/PF(H) on Request • Patienten Info Nr. 35: SUICIDE = MURDER = SUICIDE = MURDER = SUICIDE • About the Difference between a Patients‘ Self-Organization and Democratic Centralism • Leaflet of the SPK dated 13 July 1971, strategical withdrawal and Comments on it by SPK/PF(H) on Request • KRANKHEIT IM RECHT: Information Sheet including Schedule of Activities • AIDS: SPK/PF(H) Perspective on AIDS, by Huber (1992) _________________________ Part Two: Post-industrial Band SPK (1978ff) The leader of this former show band S.P.K. (1979-84), who by the way never was a physician or a psychiatrist, let alone a patient, meanwhile vanished into the branch film music, is planning, as he himself indicated, a Hollywood film. Stimulated by our publications, our texts are meant to serve as the script for the film. All the more it is necessary to counteract any erroneously done equating of the SPK/PF(H) with this ex-show biz band. We have done our part by publishing this book. In this book the ex-leader of the ex-band himself is reporting that it was the patient Neil Hill who has prescribed our name SPK to the band as – let’s say – a programme, before he killed himself years later, like various other members of the band, that is, as we call it, he was murdered by the murderous iatrocapitalist conditions. In the music scene, in the literature trade and in the film business many things „got stuck“ and they cannot be brought back to life. In this point we cannot but agree with the commentator of the corner of the reader’s letters. As far as we are concerned, SPK/PF(H), we do not want to be read, to be filmed, to be tootled, but wherever possible to be continued, no!, to be surpassed. (Taken from a magazin of The Netherlands of January 23, 1998) Der leader dieser ehemaligen show band S.P.K. (1979 – 84), übrigens weder jemals Arzt oder Psychiater, geschweige denn Patient, mittlerweile verduftet in die Branche Filmmusik, plant, so ließ er selbst verlauten, einen Hollywood-Film. Angeregt durch unsere Veröffentlichungen, sollen auch unsere Texte als Drehbuch dafür herhalten. Umso mehr gilt es, jeder irrtümlichen Gleichsetzung von SPK/PF(H) mit dieser ex show biz band entgegenzuwirken. Wir haben das Unsere getan, indem wir dieses Buch herausgebracht haben. Der ex-leader der ex-band selbst berichtet darin, daß es der Patient Neil Hill war, welcher der band unseren Namen SPK, sozusagen als Programm, verordnet hat, bevor er sich Jahre später, wie mehrere andere band-Mitglieder, umgebracht hat, das heißt, wie wir es nennen, durch die mörderischen iatrokapitalistischen Verhältnisse selbstgemordet wurde. Was aber uns betrifft, SPK/PF(H), so wollen wir weder gelesen, noch gefilmt, noch bedudelt werden, sondern, wo immer möglich, fortgesetzt, nein!, übertroffen werden. (aus einer holländischen Zeitung vom 23.1.1998) _________________________ siehe auch / look also : SPK-Video

 

Über „SPK – Krankheit im Recht“

„SPK – Krankheit im Recht“ von SPK/PF(H) ist ab dem 21.07.1995 im Onlinebuchshop „Schöner morden mit dem Bundeslurch“ bestellbar.

Besucher sind im Buchladen Bundesamt für magische Wesen in Bonn, der Stauhauptstadt von Nordrhein-Westfalen, stets willkommen und können dort bestellte Bücher wie „SPK – Krankheit im Recht“ und andere bestellte Krimis und Thriller auch abholen.

Und das Verlagsteam des Bundeslurch Verlages freut sich auf interessante Exposés und Manuskripte u.a. der Genres Fantasy, insbesondere Fantasybücher für Jugendliche und junge Erwachsene. Gern stehen wir Autoren und Autorinnen dieser Genres für ein ausführliches Gespräch über ihr geplantes Buchprojekt zur Verfügung.

 

Zusätzliche Informationen

Gewicht 220 g
Größe 14,7 × 21 cm

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „SPK – Krankheit im Recht“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

x